Anarchobronies - Zwei Anarchisten, eine Partei und das Netz

Von Politik und Richtungsstreit

Der Olli und der Daniel haben sich über Politik und “Richtungsstreit” unterhalten. Viel Spaß beim zuhören!

One Response to “Von Politik und Richtungsstreit”

  1. Anonymous

    Freut mich, dass es endlich eine neue Folge Anarchobronies gibt!
    Es ist schon ein echtes Dilemma bei den Piraten. Schneidet ihr bei der Europawahl schlecht ab, werden die reaktionären Piraten das ausschlachten und “die Linken” dafür verantwortlich machen, die Hexenjagd ginge weiter und sie werden die Partei weiter in einem zustand der unwählbarkeit halten. Andererseits wäre ich eher geneigt die Piraten vorerst nichtmehr zu wählen, um die Aktion der Ex-Vorstände, der IT und der unerträglichen Hetze zu verurteilen. Wähle ich dennoch Piraten, weiß ich nicht, wen ich dadurch eigentlich unterstütze, weil mir die Kräfteverhältnisse unklar sind. Immerhin belegen die Piraten, die ich für untragbar halte, reihenweise Pöstchen und Schaltstellen, was mich an der Gesamtheit der Bundespartei zweifeln lässt.
    Schade, dass es nur eine Piratenpartei gibt, und ein Gesamtpaket, und diese unvorteilhafte Struktur so vom System vorgegeben wird. Andererseits war mir 2008 schon völlig klar und ich hatte damals geschrieben und gewarnt, dass es nach einem Mitgliederboom zu einem Fiasko kommen wird, wenn die grundlegenden Dinge nicht vorher geklärt sind und dadurch Menschen angezogen werden, die im Prinzip wenig bis nichts verbindet.
    Es würde mich überraschen, wenn sich diese Situation vorteilhaft auflösen ließe, ohne dass es zu einer Spaltung kommt.
    Trotzdem viel Glück!

Was denkst du?