Anarchobronies - Zwei Anarchisten, eine Partei und das Netz

Bildet Banden!

In diesem Podcast könnt ihr

  • erleben, wie wir uns im Podcast beim Thema umentscheiden,
  • unsere Gedanken zum Thema Frustration in der Piratenpartei mitbekommen,
  • Kritik an der Piratenpartei hautnah erfahren, sowie
  • Gedanken zu Lösungsansätzen für die benannten Probleme vernehmen.

Zu Gast war @Carridwen und wir sprachen eingangs die Blogposts von acid und Syndikalista an, auf die wir aber erst in der nächsten Ausgabe eingehen werden.

PS:
Ja, der acid kann nicht zählen.

 

One Response to “Bildet Banden!”

  1. AranJaeger

    Ich denke das Kohl und Merkel es irgendwie schafften bodenständig und einigermaßen gebildet zu wirken. Kohl war (leider oder besser gesagt zum Glück) vor meiner “Ich werde jetzt politisch aktiv” Zeit aber ich kenne ja Angela Merkel und auch Helmudt Schmidt geht ja meiner Meinung nach in diese Richtung (Gibt ja viele die jetzt auf einmal schreien das der Herr Schmidt doch zurückkommen soll) und ich habe das Gefühl das es einfach dieses “Ich bin ein normaler Mensch der oberen Mittelschicht” -Gefühl einfach gut bei den Leuten ankommt, denn wer empfindet sich in unserem Land nicht als Obere Mittelschicht? Auch schaffen sie es bei allen das Gefühl zu vermitteln das sie wissen was passiert und wo es lang geht obwohl das offensichtlich nicht möglich ist. Ausserdem klammern sich die Deutschen kulturell sowieso so gerne an Starke Führungspersönlichkeiten, was glaube ich auf einem seltsamen “Man wird doch wohl mal jemand einzelnem Vertrauen schenken dürfen”-Bedürfniss beruht. Naja aber ich schweife ab.

    Ich kenne das Gefühl der Frustration auch. Manchmal hat man einfach das Gefühl das man gegen den Shitstorm nicht bestehen kann weil (wie bei den Mailinglisten) man Trolle als viel zu zahlreich wahrnimmt. Und wir haben ja leider auch einige LV die eher Fußball als Handball spielen wollen (btw. ein semioptialer Vergleich ;) aber mir fällt gerade auch kein besserer ein) was einen ja auch irgendwie “regional” frustrieren kann.

    Ansonsten guter Podcast. Sympathische (weil ja auch bekannte) Leute und interessante Themen die aus einer anarchistischen Sicht betrachtet werden was mir persönlich natürlich sehr entgegenkommt.

Was denkst du?